Beate Pliete

Schönes Foto

Wahlen

Quelle Halterner Zeitung, 07.05.2014

Darf man ein öffentliches Bild nutzen oder nicht? Mit dieser Frage musste sich am Wochenbeginn Haltern am See beschäftigen, da das DRK die Nutzung eines bereits öffentlichen Bildes in unserer Broschüre "Neues probieren" als unangemessen empfand. Die Aufnahme war im August 2013 im Rahmen des Bundestagswahlkampfes des Bundestagsabgeordneten Michael Groß (SPD) entstanden. Alle Anwesenden hatten mündlich den Fotoaufnahmen zugestimmt. Das in Kritik stehende Foto ist in der Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten vom 23.08.2013 verwandt worden und noch heute auf dessen website sichtbar.

Die Broschüre "Neues Probieren" wird seit Anfang April von der Halterner SPD verteilt. Auf den Seiten 3 und 4 wird unter dem Thema "Gemeinsam! Generationen miteinander" die in Frage stehende Fotografie in 5x5cm Größe gezeigt.

Muss man sich über die Verwendung streiten? "Nein", meine ich! Dieser Bildschnipsel ist es nicht wert, dass man darüber streitet. Schon gar nicht gerichtlich. "Die Aufregung ist ein Sturm im Wasserglas! Wir hatten die Verwendung juristisch prüfen lassen. Es bestanden keine Bedenken! RA Erbguth droht nun mit Klage... Ich denke, deutsche Gerichte haben besseres zu tun als sich mit solchen Lappalien zu beschäftigen, und ich weiß sicher, dass ich besseres zu tun habe, denn ich möchte meine Energie und Kraft für die Menschen, ihre Interessen und unser Haltern am See einsetzen."

Die SPD willigte freiwillig einer Unkenntlichmachung des in Frage stehenden Fotos ein und reagierte fristgerecht schriftlich, wie von ihr gefordert.